Hunde-OP Versicherung für Old English Bulldog

Hunde-OP Versicherung für Old English Bulldog

Die Old English Bulldog – oft auch Olde English Bulldogge geschrieben und gesprochen – ist eine relativ junge Hunderasse aus Amerika. 1971 begann die Zucht in Pennsylvania und war darin begründet, dass der Züchter David Leavitt mit der Gesundheit seiner „normalen“ englischen Bulldoggen nicht zufrieden war. Vorbild war und ist weiterhin die englische Bulldogge zu Beginn des 19. Jahrhunderts, als sie noch nicht so überzüchtet war wie heute. Dadurch soll die Old English Bulldog heutzutage weniger krankheitsanfällig sein als diese Rasse, aus der sie sich entwickelt hat. Trotzdem sind bestimmte Erkrankungen, Verletzungen oder gar Unfälle nicht ganz ausgeschlossen. Gerade gegen Unfälle ist man nie zu 100% abgesichert, auch wenn die Rasse an sich gesünder, als andere Rassen ist. Doch hohe Tierarztkosten lassen sich mit einem geringen Monatsbeitrag und der passenden Hundeversicherung vermeiden. Denn zum Glück gibt es dafür eine sichere Lösung: Die Hunde-OP Versicherung für Old English Bulldog!

Die Vorteile der Hunde-OP Versicherung für Old English Bulldog

Die Hunde-OP Versicherung für Old English Bulldog übernimmt bis zu 100% aller anfallenden Tierarztkosten, wenn Ihr Vierbeiner eine Operation benötigt. Darin sind die weiteren Zusatzkosten, etwa für die Diagnostik vorher bzw. nachher, Medikamente usw. bereits enthalten. Auch sämtliche Nachbehandlungskosten und der Aufenthalt in der Tierklinik, der ja nach OPs oft notwendig wird, ist bis zu einem gewissen Grad enthalten, max. bis zu 15 Tage Nachsorge ist durch die Hunde-OP Versicherung für Old English Bulldog abgesichert.

Das Gute daran ist, dass es die Hunde-OP Versicherung schon zum günstigen Preis gibt. Die Hunde-OP Versicherung für Old English Bulldog ist nämlich bereits ab 12,95€ monatlich zu haben! Wenn man bedenkt, wie schnell man diesen Betrag im Alltag für Kinkerlitzchen ausgibt, ist das wirklich nicht viel Geld für die Gesundheit des geliebten Haustiers.

Für diesen geringen Monatsbeitrag wird Ihnen zudem auch eine zuverlässige Absicherung geboten. Denn die Kosten für Operationen können sich schnell auf bis zu 8.000€ aufsummieren! Während ein Kreuzbandriss beim kleinen Mischling „nur“ 700 Euro kosten kann, ist dieser bei der Old English Bulldog wesentlich teurer und kann je nach OP-Methode bis zu 3.600€ kosten. Bei Not-OPs sind sogar Kosten von bis zu 10.000€ möglich. Das ist etwa nach einem Autounfall oder einer Vergiftung der Fall, wenn innerhalb kürzester Zeit mehrfache OP´s durchgeführt werden müssen oder auch noch Aufschläge dazukommen, weil die OP mitten in der Nacht durchgeführt werden muss oder besonders kompliziert verläuft.

Für einen geringen Betrag sind Sie daher mit der Hunde-OP Versicherung für Old English Bulldog vor extrem hohen Tierarztkosten geschützt!

Was macht eine Hunde-OP Versicherung für Old English Bulldog sinnvoll?

Obwohl die Old English Bulldog dafür gezüchtet wurde, gesünder als ihre Vorgänger zu sein, sind auch bei dieser Rasse einige Erkrankungen weit verbreitet. Dazu zählen unter anderem die folgenden:

  • Bandscheibenvorfälle
  • Kreuzbandrisse
  • Augenerkrankungen (Hornhaut)
  • Magendrehungen (generell sehr häufig bei großen, schweren Hunden)
  • Tumore

Dazu kommt natürlich noch das Risiko aller weiteren Erkrankungen, die ganz unabhängig von der Rasse bei vielen Hunden auftreten. Das sind beispielsweise Magen-Darm-Krankheiten, Parasitenbefall, Hauterkrankungen, bei Hündinnen Gebärmutterentzündungen und Gelenkserkrankungen. Gerade große, kompakte Rassen haben oft mit ihren Gelenken Probleme.

Unser Tipp: Um Gelenkserkrankungen zu verhindern, ist es sinnvoll, gerade im Welpenalter gut acht zu geben! Lassen Sie Ihren Hund in diesem Alter lieber keine Treppen allein steigen und achten Sie auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung. Außerdem sollten Sie sichergehen, dass Ihr Hund kein Übergewicht ansetzt – denn das ist pures Gift für die Gelenke! Auch wenn das bei den kräftigen Rassen wie der Old English Bulldog manchmal nicht einfach ist, dankt Ihnen es Ihr Vierbeiner vor allem im Alter.
Im Gegensatz zu den anderen Bulldoggen Rassen findet man hier die typischen Atemwegsprobleme der Brachyzephalie durch die relativ kurze Schnauze recht selten, dafür aber häufiger Probleme mit den Mandeln.
Wer sich sicher ist, dass die Brachyzephalie (incl. dem zu langen Gaumensegel) bei seiner Old English Bulldog kein Thema ist, dem empfehlen wir aufgrund der möglicherweise sehr hohen OP-Kosten die Uelzener Hunde-OP Versicherung.

Was muss ich beim Abschluss einer Hunde-OP Versicherung für Old English Bulldog beachten?

Hier gilt: Je eher, desto besser! Denn unsere Statistiken haben ergeben, dass die meisten Hunde bereits im Welpen- oder Junghundalter erkranken. Bei der Old English Bulldog sind es vor allem Gelenkserkrankungen, die während der Wachstumsphase auffällig oft operiert werden müssen. Haben Sie dann noch keine Versicherung abgeschlossen, zahlen Sie die Kosten selbst. Ein weiterer Grund: Lassen Sie Ihren Hund erst später versichern und es sind schon einige Erkrankungen bekannt, sind diese und alle Folgekrankheiten nicht mehr versichert!

Das heißt: Hat Ihr Hund bei Antritt der Versicherung schon eine diagnostizierte Warze (gutartige Tumorart) kommt die Versicherung nicht für die Kosten der OP auf und das Auftreten aller weiteren Tumore ist vom Versicherungsschutz ausgeschlossen (es sei denn, Sie können einen histologischen Befund vorweisen, mit dem die Tumorart eingegrenzt werden kann). Oder wenn Ihr Hund z.B. bereits einen Kreuzbandriss hatte, ist der zweite nicht mehr versichert. Dieser gilt dann nämlich als Folgeerkrankung, weil meist nach dem ersten der zweite Kreuzbandriss auf der anderen Seite auftritt.
Möchten Sie konkrete Angebote miteinander vergleichen? Dann hilft Ihnen unsere Hunde-OP Versicherung Checkliste, mit vielen Tipps weiter!

Hundeversicherung für Old English Bulldog kombinieren und Rabatt erhalten!

Bei einigen Angeboten kann auch die Hundehaftpflicht für Old English Bulldog mit der Hunde-OP Versicherung kombiniert werden. Wenn Sie beispielsweise die Uelzener Kombiversicherung wählen, enthält die in der Kombiversicherung eingeschlossene Hundehaftpflicht keinen Aufschlag, weil die Old English Bulldog zu den sog. Listenhunden gehört. Denn die Uelzener kennt keine Rasseunterschiede. Die in der Kombiversicherung enthaltene Hundehaftpflicht für Old English Bulldog bietet einen Schutz von 10 Mio pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden und kostet dann – ohne Wartezeit – ca. 80 Euro im Jahr extra (Hunde sicher Plus). Zusätzlich erhalten Sie einen Kombirabatt und wenn Sie eine längere Vertragslaufeit wählen, einen Laufzeitrabatt. Sollten Sie einen Zweithund bei der Uelzener versichern, erhalten Sie auch noch einen Mehrhunderabatt. Auch bei der Agila kann die Hundehaftpflicht mit OP Versicherung ohne einen Rasseaufschlag kombiniert werden, allerdings erhält man dort weder einen Laufzeit-, Mehrhunde- oder Kombirabatt.

Wo finde ich die beste Hunde-OP Versicherung für Old English Bulldog?

In unserer großen Hunde-OP Versicherung Vergleichstabelle (ganz nach unten scrollen) finden Sie alle wichtigen Informationen zu den zurzeit verfügbaren Tarifen. So fällt die Entscheidung direkt leichter. Auf unserer Seite Hunde-OP Versicherung Angebote gibt es weitere, zusätzliche Informationen. Sind Sie dennoch unsicher, kontaktieren Sie uns! Bei allen Fragen rund um die Hunde-OP Versicherung für Old English Bulldog stehen wir Ihnen gern für ein persönliches Telefongespräch zur Verfügung.

War dieser Artikel für Sie verständlich?
[Total: 1 Average: 3]

Schreibe einen Kommentar

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.