Hunde-OP Versicherung für Cane Corso
Mit der Hunde-OP Versicherung für Cane Corso sorgenfrei das Leben genießen!

Hunde-OP Versicherung für Cane Corso

Der Cane Corso ist eine große italienische Hunderasse vom Molosser-Typ. Solche Hunde werden auch als „doggenartige“ Hunde oder Hunde „vom Typ Mastiff“ genannt. In Italien nutzt man diese Hunde, vor allem den Cane Corso, auf verschiedene Arten. Er ist ein Hüte-, Herdenschutz-, Schutz- oder Familienhund. Durch ihr gelehriges, freundliches und treues Wesen sind sie aber auch außerhalb Italiens immer öfter anzutreffen. Besitzen auch Sie einen so imposanten Hund, sollte womöglich die Hunde-OP Versicherung für Cane Corso als zusätzliche Hundeversicherung in Betracht gezogen werden!

Die Vorteile der Hunde-OP Versicherung für Cane Corso

Die Hunde-OP Versicherung für Cane Corso übernimmt bis zu 100 Prozent aller anfallenden Tierarztkosten, die durch Operationen entstehen. Dazu zählen nicht nur die Kosten für die Operation an sich! Vielmehr zahlt die Hunde-OP Versicherung für Cane Corso auch für Diagnostik, Medikamente, Nachbehandlung und den meist notwendigen Aufenthalt in der Tierklinik. Dazu kommt, dass man sie zu sehr günstigen Konditionen bekommt. Eine gute Hunde-OP Versicherung für Cane Corso gibt es nämlich schon ab 12,95€ im Monat. Verglichen mit dem, was man bei einer OP durchschnittlich zahlt, ist das nichts!

Denn Operationen sind schon bei kleineren Fällen recht teuer. Alles in allem zahlt man beispielsweise für eine größere Wundnaht, etwa nach einer Beißerei, bis zu 960€. Schlimmere Verletzungen, eine Magendrehung oder Erkrankungen liegen meist zwischen 1.000 und 2.000€. Ein Kreuzbandriss beim Cane Corso kostet um die 2.289 Euro. Bei schwersten Verletzungen wie nach einem Autounfall oder nach der Aufnahme eines Giftköders sind sogar bis zu 10.000€ möglich! Wer keine Hunde-OP Versicherung für Cane Corso abgeschlossen hat, kann sich eine solche Operation manchmal gar nicht leisten. Dann fragt man sich verzweifelt, woher man so schnell das Geld beschafft. Mit einer entsprechenden Hundeversicherung sind solche Sorgen jedoch Vergangenheit.

Auch Ihr Hund profitiert von der Hunde-OP Versicherung für Cane Corso. Da Sie nicht abwägen müssen, ob Sie sich die OP leisten können, können Sie sofort einer Operation zustimmen. Gerade bei Autounfällen, Vergiftungen und inneren Verletzungen zählt jede Sekunde. So retten Sie also Ihrem Hund mit der Hunde-OP Versicherung für Cane Corso das Leben – schließlich ist auch eine extrem kostspielige OP kein Problem mehr, wenn man sich für das passende Hunde-OP Versicherung Angebot entschieden hat.

Was macht die Hunde-OP Versicherung für Cane Corso sinnvoll?

Der Cane Corso ist, wie viele andere große Hunderassen, für einige Krankheiten besonders anfällig. Allein durch dieses hohe Risiko einer Erkrankung ist der Abschluss einer Hunde-OP Versicherung für Cane Corso sinnvoll. Zu diesen häufigen Krankheiten zählen vor allem Gelenkerkrankungen, aber auch Kreuzbandrisse oder Wirbelsäulenprobleme. Mit falscher Ernährung, besonders im Welpenalter, verschlimmern sich diese Probleme rasant. Daher ist auf eine gute Pflege und Ernährung des Hundes zu achten, damit er gesund bleibt. Die genannten, häufig auftretenden Erkrankungen ziehen in der Regel eine Operation nach sich. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass Ihr Cane Corso irgendwann eine OP benötigt. Da Sie nicht vorhersagen können, wann das passiert, empfehlen wir als Absicherung die Hunde-OP Versicherung für Cane Corso.

Aber auch andere Krankheiten treten häufig auf – unabhängig von der Rasse. So gibt es beispielsweise bei sehr vielen Hunden Tumore, die operativ entfernt werden müssen. Verletzungen beim Spielen mit Artgenossen, Verschlucken von Spielzeugteilen usw.: Solche Fälle kommen immer wieder vor. Diese unabschätzbaren Risiken machen eine günstige Hunde-OP Versicherung für Cane Corso mehr als sinnvoll.

Was muss ich beim Abschluss einer Hunde-OP Versicherung für Cane Corso beachten?

Zum Einen kann man sich natürlich an Hunde-Op Versicherung Testberichten orientieren, zum andern sollte man sich für einen Abschluss auch nicht zu lange Zeit lassen. Denn hier gilt: Der frühe Vogel fängt den Wurm! Bezogen auf die Hunde-OP Versicherung für Cane Corso heißt das: Schließen Sie sie so früh wie möglich ab; am besten noch im Welpenalter. Dafür gibt es mehrere gute Gründe:

  • Die meisten Hunde, auch Cane Corsos, erkranken in ihren ersten zwei Lebensjahren am häufigsten. Denn Jungehunde und Welpen haben noch kein so gutes Immunsystem, verletzen sich schneller und sind größeren Gefahren ausgesetzt. Schließlich ist ihre Erziehung noch nicht so weit fortgeschritten und sie machen Fehler, die zu Unfällen führen. Autounfälle oder das Fressen von Gegenständen, etwa Spielzeug, sind hier die häufigsten Ursachen für Notfall-OPs.
  • Anbieter der Hunde-OP Versicherung für Cane Corso schließen im Normalfall Vorerkrankungen aus. Das bedeutet: Hat Ihr Hund schon länger einen Tumor und Sie lassen ihn später versichern, ist die OP des Tumors nicht versichert. Denn da der Tumor schon bekannt war, bevor Sie die Hunde-OP Versicherung für Cane Corso abgeschlossen haben, zählt er als Vorerkrankung. Im Laufe eines Hundelebens sammeln sich natürlich solche Vorerkrankungen an – und sei es nur eine Bindehautentzündung. Doch je mehr Vorerkrankungen der Hund bei Versicherungsantritt hat, desto weniger Krankheiten sind in der Hunde-OP Versicherung versichert.
  • Ebenfalls nicht versichert sind Folgeerkrankungen. Dazu zählen alle Krankheiten, aus denen eine weitere resultiert. Ein Beispiel: Hatte der Hund vor Beginn der Versicherung einen Kreuzbandriss, zahlt die Versicherung nicht für den zweiten, obwohl der erst auftrat, als man schon versichert war. Denn auf einen Kreuzbandriss folgt bei sehr vielen Hunden direkt der zweite. Daher sind solche Erkrankungen ausgeschlossen.

Eine passende Unterschützung bietet Ihnen hier zusätzlich noch unsere Hunde-OP Versicherung Checkliste, mit der Sie auch die Ihnen angebotenen Leistungen gut miteinander vergleichen können.

Hundeversicherung für Cane Corso kombinieren und Rabatt erhalten!

Bei einigen Angeboten kann auch die Hundehaftpflicht für Cane Corso mit der Hunde-OP Versicherung kombiniert werden. Wenn Sie beispielsweise die Uelzener Kombiversicherung wählen, enthält die in der Kombiversicherung eingeschlossene Hundehaftpflicht keinen Aufschlag, weil der Cane Corso zu den sog. Listenhunden gehört. Denn die Uelzener kennt keine Rasseunterschiede. Die in der Kombiversicherung enthaltene Hundehaftpflicht für Cane Corso kostet dann ca. 80 Euro im Jahr extra (Hunde sicher Plus), hat keine Wartezeit und bietet einen pauschalen Schutz von 10 Mio Euro für Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Zusätzlich erhalten Sie einen Kombirabatt und wenn Sie eine längere Vertragslaufeit wählen, einen Laufzeitrabatt. Auch bei der Agila kann die Hundehaftpflicht mit OP Versicherung ohne einen Rasseaufschlag kombiniert werden, allerdings erhält man dort weder einen Laufzeit- noch einen Kombirabatt.

Wo finde ich die beste Hunde-OP Versicherung für Cane Corso?

In unserem Hunde-OP Versicherung Vergleich sind alle derzeit verfügbaren Angebote aufgelistet. Dort können Sie direkt alle Vor- und Nachteile der einzelnen Tarife miteinander vergleichen, ohne den Überblick zu verlieren. Auf der Seite Angebote haben Sie dann die Möglichkeit, sich noch genauer zu informieren.

Sie haben Fragen zur Hunde-OP Versicherung für Cane Corso oder wissen nicht, welcher Tarif zu Ihnen passt? Dann kontaktieren Sie uns! Gern stehen wir Ihnen für ein persönliches Beratungsgespräch am Telefon zur Verfügung.

War dieser Artikel für Sie verständlich?
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 − drei =