Hunde OP Versicherung abschließen, worauf achten?

Hundeopversicherung checkliste Die Versicherungssparte Hunde OP Versicherung wird man nicht bei vielen Versicherungen bzw. Anbietern finden, denn die meisten bieten diese Sparte entweder überhaupt nicht an, oder kooperieren mit den auf dem Markt befindlichen Angeboten. Obwohl der Markt in dieser Hinsicht also recht überschaubar ist, gibt es nichts desto Trotz zum Teil erhebliche Unterschiede in den Angeboten, die sich dann auch nachteilig auswirken können, wenn man sich nicht für das richtige Angebot entschieden hat. Diesbezüglich soll Ihnen unsere Checkliste helfen, die richtigen Fragen zu stellen, um anhand der Antworten das beste Angebot konkret auf Ihre Bedürfnisse und für Ihre Hunderasse zu finden. Denn auch das teuerste Angebot muss nicht zwingend auch das beste Angebot sein und umgekehrt.

Unsere Checkliste zum Angebotsvergleich

Worauf sollten Sie achten, wenn Sie die verschiedenen Angebote zur Hunde-OP Versicherung miteinander vergleichen? Mehr über Tipps, Tricks und Lockangebote!

Wartezeit

Bei der Bezeichnung „Wartezeit“ gibt es leider sehr häufig Mißverständnisse beim interessierten Kunden. Die Wartezeit ist 1.) der Zeitrahmen, der nach der Antragstellung und nach Versicherungsbeginn in Kraft tritt und 2.) in der Ihr Hund gesund bleiben muss. Die Wartezeit variiert – je nach Anbieter – zwischen minimum 30 Tagen und 3 Monaten. Manchmal gibt es jedoch noch eine zusätzliche Wartezeit bei einigen Anbietern, die sich auf bestimmte Erkrankungen beziehen.
Wichtiger Hinweis Achtung: Vorher oder während der Wartezeit eingetretene Symptome (die Betonung liegt hier auf „Symptome“), sind dann – auch nach Ablauf der Wartezeit – nicht mehr versichert, auch wenn Sie z. B. noch keine konkrete Diagnose erhalten haben. Ein einziger Tierarztbesuch vor Ablauf der Wartezeit reicht aus (außer einer Impfung) und Ihr möglicher späterer Leistungsanspruch ist verwirkt!

Diagnostik Kosten

Das teuerste an vielen OP´s ist nicht unbedingt die OP selber, sondern die sog. Vordiagnostik Kosten, um heraus zu finden, was Ihr Hund überhaupt hat. Überprüfen Sie: werden die Vordiagnostik Kosten überhaupt übernommen? Wenn ja, werden die Kosten dann zu 100% bezahlt oder nur zum Teil? Werden Einschränkungen in Bezug auf die Diagnostik Kosten gemacht oder sind sämtliche Kosten versichert (Röntgen, CT, MRT, Ultraschall, Stuhl- und Urinproben, Blutproben, Laborwerte, die letzte Voruntersuchung des Tierarztes an sich)?

Versicherungssumme bzw. Leistungsgrenze

100prozent-schutz

Keiner weiß, was auf einen zukommen könnte. Es kann sein, dass Ihr Hund nie etwas hat und die OP Versicherung gar nicht braucht, oder aber eine Art „Montagshund“ bzw. eine Pechsträhne hat und den OP Schutz öfters in Anspruch nehmen muss. Auch die Wiederholung einer OP bei einem anderen Tierarzt kann möglich sein, weil der Arzt z. B. gepfuscht hat oder mit seinem Latein am Ende ist. Bei Kleinigkeiten, die nur ein paar Hundert Euro kosten ist eine sehr niedrige Leistungsgrenze nicht schlimm. Aber größere, kompliziertere oder wiederholte OP´s, die auch zwischen 6.000 – 8.000 Euro kosten können, wie z. B. ein doppelter Kreuzbandriss oder zwei aufeinanderfolgende Bandscheibenvorfälle können diese Leistungsgrenze schnell überschreiten. Es gibt Versicherungen, die kein jährl. Leistungslimit haben, aber auch andere, die Ihre Leistungen pro Jahr auf eine bestimmte Summe begrenzen. Man muss sich dann nur im klaren darüber sein, ob man im Notfall den Rest nötigenfalls selber aufbringen kann.

Kosten für Tierklinik Aufenthalt

Die Kostenübernahme für einen Tierklinik Aufenthalt wird möglicherweise begrenzt auf eine bestimmte Anzahl von Tagen nach einer OP bzw. pro Fall oder es gibt eine grundsätzliche Limitierung pro Jahr.

Gesunde Hunde, Hunde mit Vorerkrankung oder ältere Hunde

Gesunde Hunde nimmt jede Versicherung gerne auf, Hunde mit Vorerkrankungen lehnen einige sofort ab. Dies sollte vielleicht generell vor Antragstellung bzw. einem Versicherungsvergleich geklärt werden. Bestimmte Angebote kommen auch überhaupt nicht mehr in Frage, weil der Hund für die Versicherung bereits zu alt ist und die max. Aufnahme auf ein sehr niedriges Alter begrenzt ist. Wer einen Hund mit einer akuten oder älteren Vorerkrankung versichern möchte, kann 1.) froh sein, überhaupt noch aufgenommen zu werden und muss sich aber 2.) im klaren darüber sein, dass absolut KEINE Versicherung für diese Erkrankung einschl. möglicher Folgen aufkommt (auch nicht gegen einen Mehrbeitrag oder ähnliches)!

Wichtige Gelenk Operationen (ED/OCD/IPA/FPC) eingeschlossen?

Diese Diagnosen bwz. Erkrankungen treten am häufigsten während der Wachstumsphase auf. Ausnahmen gibt es ab und zu auch für mittlere bis größere Hunde bei denen dies auch erst im Seniorenalter aufgetreten ist. Wenn es passiert, dann mit einer hohen Wahrscheinlichkeit von 80% gleich 2x (kann auch gleichzeitig beidseitig auftreten) oder nach einer kurzen Zeit folgt die 2. Pfote. Es gibt jedoch Anbieter, die diese Diagnosen entweder 1.) ganz ausschliessen (weil es sich hierbei um angeborene Krankheiten handelt) oder die 2.) Kosten z. B. nur bei OCD übernehmen oder 3.) die Wartezeit bei dieser Art von Erkrankung so hoch ansetzen, dass Sie aller Wahrscheinlichkeit nach, die OP-Kosten sowieso selber tragen müssen.
Hunde OP Versicherung Checkliste

Kastration/Sterilisation

Wenn Sie aus reiner Vorsorge Ihren Hund kastrieren lassen möchten, zahlt einzig die Uelzener Versicherung einen Zuschuss. Auch wenn der Arzt aus hormonellen Gründen zu einer Kastration rät, zahlt hierfür keine Versicherung (bis auf den Zuschuss der Uelzener). Es gibt einige Anbieter, die bei einer medizinischen Notwendigkeit die Kosten „komplett“ üernehmen. Die medizinsche Notwendigkeit, die dafür erfüllt sein muss, bezieht sich dann lediglich auf einen Prostatatumor oder einer Gebärmutter Entzündung. Auch wenn man Ihnen in der Werbung vielleicht etwas anderes glauben lassen möchte, lesen Sie diesen Punkt unbedingt in den Versicherungsbedingungen nach!

Einschluss von angeborener HD Erkrankung ist ein Trugschluss in mehrfacher Hinsicht!

Zitat Wikipedia: „Bei relativ jungen Tieren, im Alter von einem halben bis einem Jahr, kommt es zu Schmerzen, weil der Kopf des Oberschenkelknochens in der Hüftgelenkspfanne (Acetabulum) nur ungenügenden Halt findet….zunehmenden Schmerzen bei Spaziergängen, der Hund will nicht mehr weit laufen, setzt sich öfter hin, schreit beim Spielen gelegentlich auf und zeigt einen instabilen Gang….“

1.) kommt die HD Erkrankung bei mittleren oder großen Hunderassen überhaupt nicht so häufig vor, wie von zahlreichen Hundehaltern angenommen, auch dank vieler Rückzüchtungen. Wer seinen Hund vom Züchter gekauft hat, sollte seinen Hund auch mit 12 bzw. 15 Monaten röntgen lassen. Diesen Röntgennachweis, der im günstigsten Fall beweist, dass der Hund HD-frei ist, benötigt auch der Züchter als Nachweis, damit er weiterhin züchten darf. 2.) Gibt es viele weitere Diagnosen, die Hüftbeschwerden auslösen können und nichts mit der angeborenen HD Erkrankung zu tun haben (Arthrose und viele weitere Auslöser für Hüftbeschwerden sind i.d.Regel überall versichert!) und 3.) Wer sich mit der angeborenen HD Problematik auseinander setzt, wird feststellen, dass die Symptome und die damit einhergehenden Schmerzen des Hundes sehr frühzeitig eintreten werden (laut Wikipedia ab dem 5. – 12 Lebensmonat). In der Regel gibt es für diese angeborene HD-Erkrankung bwz. Fehlbildung. keinen Versicherungsschutz. Ein vermeintlicher Anbieter hat diesen Leistungsbereich aus gutem Grund mit einer 18monatigen Wartezeit + 3 Monate Mindestalter belegt. Viele Hunde, bei denen die HD Erkrankung diagnostiziert wird und eine entsprechende OP benötigen, werden viel jünger sein und diese OP wohl oder übel selbst zahlen müssen, denn Ihr Hund hat SCHMERZEN. Hier muss schnell gehandelt werden, um auch mögliche Folgeschäden zu verhindern.
Sämtliche Differenzialdiagnosen, die weitaus häufiger Ursache für Hüftprobleme sind, vor allem bei älteren Hunden, sind in der Regel überall versichert!
Hierzu noch ein Hinweis: Tumore (auch bei Junghunden), Verletzungen, Kreuzbandriss, Bandscheibenvorfall, ED/IPA/OCD, Magendrehungen, Zahn- und Augenerkrankungen kommen weitaus häufiger vor, als angeborene HD!

Beitragsanpassung

Da eigentlich jede Versicherung eine Beitragsanpassung vorsieht, sollte man sich informieren, in welcher Form dies geschieht, damit man sich finanziell darauf einrichten kann. Einige nehmen 4 oder 5% ab Alter X, oder 10% alle zwei Jahre oder nehmen jedes Mal, wenn der Hund in die nächste Altersklasse kommt, den dafür vorgesehen Beitrag.

Auslandsschutz generell und wie lange

Möglich sind hier weltweit oder nur Europaweit. Wer weltweit mit Hund verreisen möchte, sollte konkret nach diesem Punkt fragen, vielleicht sind auch Einzelvereinbarungen möglich. Ansonsten gilt der Schutz quasie für die Urlaubszeit (3 Monate, 6 Monate max. ein Jahr)

Direktabrechnung mit Tierarzt/Tierklinik möglich?

Wer im Notfall keine 2 – 3.000 Euro vorstrecken kann, sollte unbedingt auch diesen Punkt vorher klären, denn nicht jede Versicherung macht das mit. Umgekehrt sollten Sie diesen Punkt jedoch auch mit Ihrem Tierarzt oder der Tierklinik klären. Auch hier kann es sein, dass der Tierarzt oder die Tierkliník möchte, dass Sie in Vorkasse treten und in diesem Bereich überhaupt nicht mit Versicherungen zusammen arbeiten.
Wichtiger Hinweis Achtung: Es gibt auch Werbung, die Ihnen vorgaukelt, Sie könnten mit einer sog. „Tierarztkarte“ direkt abrechnen. Dies ist nicht der Fall. Die Tierarztkarte ist lediglich eine Informationskarte und erleichtert Ihnen bzw. dem Tierarzt einfach nur den Papierkram. Für eine direkte Abrechnung mit der Versicherung benötigen Sie eine Abtretungserklärung, die entweder der Tierarzt hat oder die Ihnen die Versicherung zuschicken kann. Eine Karte, wie beim Menschen, die per Computer ausgelesen werden kann, gibt es ebenfalls nicht.

Zähne ziehen?

Bei den meisten Hunden müssen früher oder später auch Zähne gezogen werden. Nicht jede Versicherung kommt dafür auf. Unterschätzen Sie auch hierbei nicht die möglichen Kosten, die bei einer Zahnextraktion oder einer Zahnbehandlung aufgrund einer Entzündung auf Sie zukommen könnten.

Wunde nähen?

Häufig tritt ein Hund in eine Scherbe und die Pfote muss genäht werden, oder Ihr Hund gerät in eine Hundebeisserei und muss wieder zusammen geflickt werden. Nur nähen ist jedoch keine klassische Operation im Sinne der Definition. Welche Versicherung übernimmmt hier trotzdem die Kosten und welche nicht?
Wichtiger Hinweis Alle, die hier der Meinung sind, dass im Fall einer Hundebeisserei die gegnerische Haftpflicht bezahlen muss, sei gesagt, dass es wenn überhaupt, in der Regel nur zu einer max. Zahlung in Höhe von 50% kommen wird (viele Gerichte haben so zum Nachteil des Betroffenen geurteilt). Manchmal kann jedoch auch der Halter nicht ausfindig gemacht werden oder der Hundehalter hat keine bzw. nicht bezahlt (somit besteht kein Schutz).

Therapeutischer endoskopischer Eingriff?

Dies ist eine beliebte Methode, um einen Fremdkörper zu entfernen, ohne eine aufwendige, kostspielige und gesundheitsgefährdende Operation durchführen zu müssen. In der Regel wird auch hier vorher noch eine Diagnostik durchgeführt. Welche Versicherung übernimmt dann in einem solchen Fall, die Vordiagnostik und die Kosten für den endoskopischen Eingriff, wenn auch hier keine klassische OP durchgeführt wird? Häufige Fremdkörper, die entfernt werden müssen sind: Grannen (aus dem Kornfeld), Gras, Spielzeug, Geschenkband, ganze Knochen, Spielbälle, Essensbestandteile (die unverdaulich sind), Steine uvm.

Selbstbeteiligung?

Einige Anbieter bieten nur Tarife zur Hunde OP Versicherung mit dem Einschluss einer Selbstbeteiligung an. Diese Selbstbeteiligung kann prozentual oder als feststehender Betrag gefordert werden. Allerdings kann der feststehende Betrag auch täuschen, wenn sonst am Markt übliche Operationen ausgeschlossen sind, die wo anders zum Standard gehören.

GOT Satz

Die Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) sollte eine untergeordnete Rolle spielen. Am häufigsten wird der 2-fache GOT Satz abgerechnet, bzw. zwischen dem 1-fachen bis 2,0 fachen Satz (z. B. 1,3 oder 1,6). Der 1-fache Satz wird, wenn überhaupt, nur in sehr ländlichen Gebieten z. B. Ostfriesland / Norddeutschland abgerechnet. Es gibt auch den 3-fachen Satz, der allerdings ebenfalls relativ selten abgerechnet wird und wenn, dann wird auch nicht alles auf der Rechnung zum 3-fachen Satz abgerechnet.

Narkose Risiko?

Stirbt der Hund unter Narkose, während der Op-Vorbereitungen, werden die bisherigen Kosten von fast allen Versicherungen in der Regel nicht erstattet, weil die OP noch nicht wenigstens angefangen wurde.

Häufigsten Risiken mitversichert?

Bei der OP-Anbieter Auswahl sollten Sie darauf achten, dass die am häufigsten vorkommenden Risiken speziell für Ihre Hunderasse auch versichert sind, abgesehen von Arthrose, Organ- und Tumor Erkrankungen.
Dies sind in der Regel bei fast allen Hunden: Verletzungen nähen, endoskopische Fremdkörper Entfernung ohne OP, bei bestimmten kleinen Hunderassen: Patella Luxation, bei Hunden mit flachem Gesicht und eingedrückter (kurzer) Nase: Brachyzephalie, Gaumensegel kürzen und bei Hunden mit stark hervorgetretenen Augen: Entropium, Ektropium, Nickhaut Operation. Wobei hier jedoch auch immer das Alter des zu versichernden Hundes zu berücksichtigen ist. Minihunde mit Patellaproblemen werden diese in der Regel sehr frühzeitig bekommen (ab 4./5. Lebensmonat). Auch bei der franz. Bulldogge taucht die Brachyzephalie Problematik in der Regel sehr frühzeitig auf. Gerade weil die 1. Symptome dieser Erkrankungen bereits sehr frühzeitig auftauchen, sollte man darauf achten, wenn es im Versicherungsschutz enthalten ist, dass man eine möglichst kurze Wartezeit hat.

Laufzeit + Zahlweise

Des öfteren besteht die Möglichkeit einen zusätzlichen Rabatt zu erhalten, wenn man eine mehrjährige Vertragslaufzeit und/oder eine jährl. Zahlung vereinbart. Die grundsätzliche Bindefrist bei Mehrjahresverträgen beträgt max. 3 Jahre. Sollte der Hund vorzeitig versterben oder abgegeben werden, wird der Vertrag ab Mitteilungseingang aufgehoben. Alle Verträge verlängern sich immer um ein Jahr, wenn nicht gekündigt wird. Nach Ablauf der Vertragslaufzeit verlängert sich der Vertrag ebenfalls immer um ein Jahr, solange nicht gekündigt wird. Wenn mehrere Hunde gleichzeitig versichert werden, gibt es bei einigen Versicherungen zusätzlich einen Mehrtier Rabatt.

Pflicht zur Impfung und regelmäßigen Vorsorge

Wichtiger Hinweis Achtung: Einige Anbieter haben dies in Ihren Bedingungen verankert, d. h. Sie müssen Ihren Hund regelmäßig und rechtzeitig auf eigene Kosten impfen lassen. Auch eine regelmäßige Wurmkur gehört dazu. Dies muss in Ihrem Impfbuch festgehalten sein. Sind Sie dieser Verpflichtung nicht regelmäßig nachgekommen, haben Sie Ihren Leistungsanspruch u. U. verwirkt, auch wenn eine erfolgte OP vielleicht gar nichts damit zu tun hat. Denn im Leistungsfall kann die Versicherung eine Kopie des Impfausweises verlangen. Nur wenige Anbieter legen darauf keinen Wert.

Kündigung im Schadensfall – es gibt sie doch!

Auch wenn bei einigen Anbietern dafür Werbung gemacht wird, dass man sozusagen „unkündbar“ wäre, wissen wir aus Kundengesprächen, dass dann die Kündigung z. B. nicht direkt nach einem Schadensfall kommt, sondern zum Alauf des Kalenderjahres. Oder wenn z. B. bei Ihrem Tierarzt nachgeforscht wird und die Versicherung herausfindet, dass Sie bei Antragstellung doch einen Tierarztbesuch mehr hatten, als angegeben, kann der Vertrag beispielsweise angefochten werden, mit dem Endresultat einer Kündigung. Also, wenn die Versicherung einen Weg finden möchte, Sie loszuwerden, wird sie ihn finden! Aber es gibt auch Anbieter, die solche Versprechen nicht machen, Ihre Kunden aber selbst bei häufigen Schadensfällen nicht im Stich lassen.

Warum die richtige Entscheidung von Anfang an so wichtig ist!

richtige Entscheidung Eine spätere Korrektur einer einmal falsch getroffenen Wahl ist häufig zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr ohne Einbußen möglich. Vorher bzw. bei einem anderen Anbieter aufgetretene Erkrankungen einschl. möglicher Folgen, können nirgends mehr versichert werden.
1. Beispiel: Sie haben einen Anbieter mit einer Wartezeit von 3 Monaten gewählt. Während dieser Zeit erleidet Ihr Hund einen Kreuzbandriss. Der Anbieter zahlt weder den Kreuzbandriss und zusätzlich kündigt er Ihren Vertrag. Frisch operierte bzw. nicht mehr als gesund zu betrachtende Hunde, werden von einigen Anbieter überhaupt nicht mehr aufgenommen. Finden Sie noch einen Abieter, wird Ihnen der 2. Kreuzbandriss auf der anderen Seite, als Folge des 1. nicht mehr bezahlt.
2. Beispiel: Als Junghund gab es eine gutartige Tumor OP. Nach einer 2. völlig anderen OP sind Sie mit dem Anbieter nicht mehr zufrieden und kündigen. Einige Anbieter nehmen Sie ebenfalls überhaupt nicht mehr auf und andere werden sämtliche Tumor- bzw. Krebsarten als Folge, der 1. OP für die Zukunft ausschliessen, es sei denn mann kann die Tumorart eingrenzen, weil ein Histologischer Befund vorliegt und die Versicherung sich auf eine Eingrenzung einlässt.

Welche Anbieter gibt es und worauf sollte man besonders achten?

Auch wenn es im Internet nach mehr aussieht, so gibt es doch nur einige wenige Grundanbieter für die Hunde-OP Versicherung.

Logo agila Als zweitältestes Unternehmen bietet die Agila ausschließlich Hunde- und Katzenversicherungen an. Die von Fressnapf angebotene Hundeversicherung, ist eine abgespeckte Version des Agila Basis Tarifes. Auch hinter dem von Check24 angebotenen Aguron Tarif verbirgt sich die Agila mit einer Miniversion zur Hunde-OP Versicherung. Im Jahr 2012 geriet die Agila groß in die Schlagzeilen, als vielen Versicherten, die Hunde- bzw. Katzenversicherung gekündigt werden musste, weil die generelle Schadensquote einfach viel zu hoch war.
Logo Allianz Bei der Allianz wird alles unter dem Begriff „Tierkrankenversicherung“ verkauft. Sie erkennen die Hunde-Op Versicherung nur am Preis. Die reine Unfall-OP Versicherung erhalten Sie ab 7,33 €/mtl., die Standard OP-Versicherung ab 15,76 €/mtl. Die „echte“ Hundekrankenversicherung kostet um die 40 € aufwärts.
Logo Barmenia Die Barmenia Hunde-OP Versicherung wird auch unter dem Namen „Adcuri“ verkauft, weil es zu den reinen online Produkten der Barmenia gehört, alles muss online abgewickelt werden. Die Barmenia Hunde-OP Versicherung gibt es erst seit 2016. Sollte sich das Produkt nicht so entwickeln, wie angedacht, kann diese Produktsparte innerhalb der ersten 4 Jahre auch komplett geschlossen und vom Markt genommen werden, so steht es in den Versicherungsbedingungen!
Das Produkt der Barmenia steckt auch hinter der „Malburg Hunde-OP Versicherung„. Dieser verkauft die Hunde-OP Versicherung für monatlich 5 Euro mehr, weil er zusätzlich noch eine Reiseversicherung und eine kostenpflichtige Tierversicherungs- (Info)-karte in das Produkt includiert hat. Ihr Preis über die Barmenia direkt: ab 17,90 €/mtl. / über Malburg24 ab 23,07 €/mtl.
Logo Helvetia Die Tierkranken- bzw. OP Versicherung wird unter dem Namen „PetCare“ verkauft. Auch hier gibt es einen Versicherungsmakler, der dieses Produkt nicht konkret bei seinem Namen nennt: Justus Versicherungsmakler.
Logo R und V Die R + V Versicherung ist mit Ihrer Hunde-OP Versicherung seit 2017 nun zum zweiten Mal auf dem deutschen Markt vertreten. Bereits einige Jahre zuvor wurde von der R+V eine Hunde- und Katzenversicherung angeboten, die jedoch nach kurzer Zeit wieder vom Markt genommen werden musste.
Logo Petplan/Veteri Die Petplan Versicherung kommt eigentlich aus dem Niederlanden und wird hier in Deutschland vertretungsweise durch die „Tiergarant“ angeboten. Der Makler, der dieses Produkt anbietet, hat noch eine zweite Internetseite: Veteri.de. Auch auf dieser Seite wird die Petplan Versicherung verkauft.
Logo Uelzener Die Uelzener Versicherung hat als erste Versicherung überhaupt, die Produkte zur Tierkrankenversicherung und Tier-OP Versicherung ins Leben gerufen. Seit 1984 hat man sich auf dieses Gebiet spezialisiert und die Produkte stetig verbessert. Leider ist die Uelzener bei Privatkonsumenten weniger bekannt. Den meisten Landwirten oder Pferdebetrieben ist die Uelzener jedoch ein Begriff.

Gerne können Sie uns auch anrufen, wenn Sie wissen möchten, welche Versicherung am besten für Ihren Hund geeignet ist, unter: 05721-82283

War dieser Artikel für Sie verständlich?
[Total: 8 Average: 4.8]